Wie definierte eigentlich die DDR den Begriff „Volk“?

Auszug aus dem Philosophischen Wörterbuch der DDR (1969).

 

„… Die Hauptkriterien dafür, ob eine Klasse oder gesellschaftliche Schicht als Teil des Volkes betrachtet werden kann, ist nicht deren Stellung in der Gesellschaft als «Produzent materieller Güter» bzw. als «Werktätiger», sondern ist ihr objektiv bedingtes Interesse und ihre Fähigkeit, aktiv an der fortschrittlichen Entwicklung der Gesellschaft teilzunehmen.“

(Quelle: Philosophisches Wörterbuch / VEB Bibliographisches Institut • Leipzig • 1969) 

Bezieht man sich auf diesen Ausschnitt der Definition „Volk“, muss man nicht einmal widersprechen.

 

Advertisements

One Response to Wie definierte eigentlich die DDR den Begriff „Volk“?

  1. Pingback: „Nation“ – Will Bundespräsident Gauck eine andere Definition? // Gastbeitrag von Peter Helmes | text030

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: