Gedanken zum Karfreitag

Der Journalist und Autor Peter Scholl-Latour sagte einst über die Berichterstattung zum Russland-Ukraine-Konflikt:

 

„Wir leben in einem Zeitalter der medialen Massenverblödung!“

(Quelle: Focus Online, 16.08.2014, 14:28)

Diese Aussage beschränkt sich nicht nur auf diesen Konflikt – sie hat hohe Allgemeingültigkeit. So können diese „Karfreitagsgedanken“ Anlass zum Nachdenken über das Leiden Jesu Christi und der unzähligen Opfer der Menschheitsgeschichte sein. Die Gewalt begann und beginnt in der Regel da, wo Unverstand und Manipulation der Menschen einen Höhepunkt erreichen – wie aktuell in unserem Land.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: