Auseinandersetzungen in einem Berliner Flüchtlingsheim

Mit Holzlatten, Eisenstangen und Einrichtungsgegenständen sollen Bewohner eines Flüchtlingsheims in Berlin am vergangenen Wochenende auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes losgegangen sein.

 

fh01jpg

Fotografie: Martin Sachse 08.16

 

Ursprünglich war die Fotografie der Flüchtlingsunterkunft in der Storkower Straße in Berlin für die „Fotografische Serie Flüchtlingsunterkünfte“ vorgesehen (Link am Ende des Beitrages). Mich hatte vor einiger Zeit der behindertengerechte Zugang am Heim interessiert, weil Barrierefreiheit leider auch in Berliner Wohnanlagen noch lange nicht umgesetzt ist. In meinem Haus im Berliner Stadtteil Kreuzberg wohnen seit Jahrzehnten auch ältere und behinderte Menschen. Sie müssen etliche Stufen im Eingangsbereich überwinden. Ein behindertengerechter Zugang wurde nie realisiert, auch wenn die Investition, wie das Beispiel Storkower Straße zeigt, möglich wäre.

Das Heim sorgte nun am vergangenen Wochenende für Schlagzeilen, weil der Sicherheitsdienst angegriffen wurde, nachdem er nach Störungen vor dem Gebäude für Ruhe sorgen wollte (Bericht u.a. DER TAGESSPIEGEL vom 31.07.2016).

Die Angriffe auf Mitarbeiter, Sicherheitsdienste und auch die Polizei in Flüchtlingsunterkünften haben damit auch in Berlin einen neuen Höhepunkt erreicht. Bleibt zu hoffen, dass der behindertengerechte Zugang nicht weiteren Auseinandersetzungen zum Opfer fällt. 

Dann wäre die Investition in Kreuzberg sinnvoller und wir dürften von Dankbarkeit der Betroffenen ausgehen.

 

Siehe auch: Flüchtlingsunterkünfte von 1989-2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: