Brandanschlag auf das Fahrzeug der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry

AfD-Pressemeldung vom 17.09.2016

 

Brandanschlag auf Frauke Petry

In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte auf das Auto der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry einen Brandanschlag verübt.

Unbekannte setzten in der Nacht zum Samstag den Wagen in Leipzig in Brand. Das Feuer wurde von Anwohnern bemerkt. Der Pkw ist ausgebrannt.

Besonders pikant, die Stadt Leipzig hatte zuletzt die Eintragung einer Auskunftssperre für Frauke Petry mit Hinweis auf eine nicht erkennbare Bedrohungslage abgelehnt. Dies wurde erst vor einer Woche nach Intervention des sächsischen Staatsschutzes korrigiert. Die Angriffe auf AfD Mitglieder haben in den vergangen Monaten ein Maß erreicht, das an Terror grenzt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

(Quelle: Pressebüro der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry)

Wie heißt es doch im nächsten Beitrag: „In Deutschland ist kein Platz für Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz“. Und ich ergänze: Es ist auch kein Platz für politischen Terror, von wem dieser immer noch ausgeht.

Wie wenig das für den politischen Gegner gilt, zeigt auch dieses Beispiel. Es ist scheinbar nur eine Frage der Zeit, wann die Attacken auf Politiker und Eigentum von Andersdenkenden und Mitgliedern politisch unbequemer Parteien wie der AfD ein erstes Todesopfer fordern. Nach Verbalattacken und tätlichen Übergriffen ist eine zunehmende Verrohung und Eskalation zu konstatieren, die keinen anderen Schluss zulässt. Politiker, die Parolen wie „Deutschland verrecke“ hinterherlaufen haben diese Entwicklung mit zu verantworten. An Warnungen vor einer daraus resultierenden Spirale der Gewalt hat es nicht gefehlt – nur am Gehör, der Einsicht und Vernunft der Verantwortlichen in Politik und Medien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: