Das Un-Zitat zum Wochenende // Von Ferdinand Otto / ZEIT ONLINE

Politische Rhetorik mit einfachen Strickmustern…

 

Zitat:

„Al-Bakr, Pegida und nicht zuletzt der rechte Mob, der auch Asylbewerberunterkünfte anzündet, zeigen, wie einfach es in Sachsen ist, sich dem Rechtsstaat zu entziehen.“

(Quelle: ZEIT ONLINE, 13. Oktober 2016, 18:28 / zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/polizei-sachsen-jaber-al-bakr-fahndung-tod-suizid)

Die Beantwortung der Frage, wer sich in unserem Land dem Rechtsstaat entzieht, führt weder zu einer Spezifik Sachsens, noch der neuen Bundesländer. Reden wir über rechtsfreie Räume, finden wir sie vorzugsweise in anderen Regionen der Republik, fernab von Sachsen. Versachlicht man das Argument „angezündeter Asylbewerberunterkünfte“, so ergeben die Fakten und Ermittlungen leider ein ganz anderes Bild. Dabei ist jede dieser Taten zu verurteilen, von wem sie immer noch ausging.
Formulierungen wie: „Pegida und nicht zuletzt der rechte Mob“ ersetzen keine argumentative Auseinandersetzung mit Inhalten. Über beleidigende Inhalte (Pack oder Mob könnten von den Angesprochenen so gewertet werden) wird in unserem Land zur Genüge diskutiert. Leider häufig mit verkehrtem Vorzeichen. Das führt, wie in der Mathematik, immer zu falschen Resultaten!

Fazit: Populistische Phrasen ersetzen keine demokratische Streitkultur.

Wie ist eigentlich der Ermittlungsstand der Anschläge auf die Moschee und das Internationale Congress Center Dresden?

Meine Rechercheanfrage an die Polizei wurde mit einem Hinweis auf das Online-Portal beantwortet, wo ich diesbezüglich keine neuen Erkenntnisse finden konnte. Vielleicht findet sich ja ein Hinweisgeber aus Dresden, der dazu Auskunft geben kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: