Edward Snowden erhält den Ossietzky-Preis für Meinungsfreiheit

Kurzmeldung: 18. November 2016

 

Der Whistleblower und Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden wird heute mit dem Ossietzky-Preis für Meinungsfreiheit 2016 des norwegischen PEN-Autorenverbands ausgezeichnet. Edward Snowden lebt seit 2013 in Russland. Er hatte dort nach Veröffentlichung von NSA-Dokumenten und Anklage durch die amerikanischen Justiz wegen Spionage und Geheimnisverrats Asyl erhalten.

Siehe auch: Die Gesellschaft im Zeitalter von Stasi 3.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: