Das Un-Zitat zum Wochenende // Von Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD)

Wütender Verbal-Angriff auf die AfD // Sachliche Argumente blieb er schuldig

 

Zitat:

„Diese Leute gehören in kein deutsches Parlament. Sie sind auch keine Alternative für Deutschland. Sie sind schlicht und ergreifend eine Schande für die Bundesrepublik.“

(Quelle des Zitats: wr.de/politik/martin-schulz-nennt-afd-schande-fuer-die-bundesrepublik-id210845213.html)

 

Martin Schulz äußerte das bei der Vorstellung einen neuen Buches über den Widerstand der SPD-Reichstagsfraktion bei der Machtergreifung Hitlers im März 1933. Damit rückte er die AfD in die Nähe der NSDAP. Vielleicht hätte er sich auf die Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED beziehen sollen, denn Widerständler sehen gewiss anders aus. Wer im Glashaus sitzt…., sollte nicht von Schande sprechen.

 

Linker Populismus ist kein Ersatz für Argumente und ist auch nicht links // Martin Schulz und sein Feinbild

Das Un-Zitat zum kommenden Wochenende // Von Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD)

 

Zitat:

„Mir geht es mit der NPD wie mit der AfD. Wer die verfassungsmäßige Ordnung dieses Landes so infrage stellt, wer unsere Grundrechte […] so leugnet, wer so rassistisch ist, so fremdenfeindlich, wer so gewaltbereit redet und möglicherweise auch handelt, der kann meiner Meinung nach in unserer Verfassungsdemokratie nicht geduldet werden“.

(Quelle: n-tv.de/politik/Die-AfD-hat-einen-neuen-Lieblingsfeind-article19695572.html)

 

Martin Schulz äußerte dies auf einer Podiumsdiskussion in Norderstedt. Ohne Kommentar!